PLENITER® unterstützt private Mondmission der PTScientists

Home/PLENITER® Referenzen/PLENITER® unterstützt private Mondmission der PTScientists

PLENITER® unterstützt private Mondmission der PTScientists

SCISYS wird Partner der PTScientists und Ihrer „Mission to the Moon“ im Rahmen des Google Lunar XPRIZE. SCISYS liefert PLENITER® Technologie zum Monitoring and Control des Weltraumsegments mit einem Lander und zwei Rovern sowie zur Echtzeit-Steuerung der beiden Rover auf dem Mond via Teleoperation von der Erde.

www.mission-to-the-moon.com

Schon immer hat der Mond eine besondere Faszination auf uns Menschen ausgeübt. Der Blick auf den Mond, erst mit bloßem Auge, später mit Fernrohren, Teleskopen und zuletzt sogar auf seiner Oberfläche selbst hat die Menschheit stets stark beeinflusst.

Die PTScientists aus Berlin stehen nun kurz davor, mit ihrer privatwirtschaftlich finanzierten Mondmission ein neues Kapitel in diesem Buch aufzuschlagen. Als letzter deutscher Teilnehmer im Google Lunar XPRIZE Wettbewerb haben die PTScientists bereits prominente Unterstützer auf ihrem Weg zum Mond gefunden. Mit SCISYS kommt nun ein starker Partner für das Bodensegment hinzu.

SCISYS liefert seine bewährte Technologie zum Monitoring and Control des Weltraumsegments mit einem Lander und zwei Rovern sowie zur Echtzeit-Steuerung der beiden Rover auf dem Mond via Teleoperation von der Erde. Dabei kommen Komponenten der modularen PLENITER® Software Suite von SCISYS zum Einsatz.

„Schon in den ersten Gesprächen mit den PTScientists haben wir schnell viele Gemeinsamkeiten entdeckt“ weiß Ulli Leibnitz, Leiter des Raumfahrt-Geschäftsbereichs von SCISYS in Deutschland. „Der Enthusiasmus und die absolute Begeisterung dieses jungen Teams von Ingenieuren für Technologie und die Raumfahrt sind etwas, was wir mit ihnen teilen. Umso mehr freut es uns, ihre Ambitionen, als erstes Team im Google Lunar XPRIZE eine private Mondmission zu realisieren mit unserem Beitrag zum Bodensegment unterstützen zu können“ fügt er noch hinzu.

Die private Mondmission hat drei Hauptziele. Mit einer sicheren Landung wird der ALINA Lander in rund 384.000 km Entfernung zur Erde zum ersten europäischen Lander auf dem Mond. Im nächsten Schritt werden der Lander sowie zwei Audi Lunar Quattro Rover auf der Oberfläche des Mondes zahlreiche Experimente durchführen und Aufnahmen vom Mond an die Erde senden. Einer der beiden Rover wird dann die Stelle untersuchen an der das Lunar Roving Vehicle (LRV) der NASA im Rahmen der Apollo 17 Mission abgestellt wurde. Nach einer Parkzeit von über 40 Jahren in der rauen Umgebung der Mondoberfläche versprechen sich die Forscher zahlreiche Erkenntnisse in den Bereichen Material- und Werkstoffwissenschaften.

Weitere Informationen zu den PTScientists und der “Mission to the Moon” und finden Sie unter:

www.ptscientists.com and www.mission-to-the-moon.com

Contact:
Christoph Wichmann
SCISYS
info@pleniter.com

This website uses cookies. By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. (more...)

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close